Brasilien

Rolf und Reto wieder unterwegs....

Diesmal bereisten wir zum ersten mal Brasilien. Vom 18 Januar bis zum 04 Februar 01 holten wir uns viele neue Eindrücke.

Unsere Reise begann in Rio de Janeiro.  Vom Zuckerhut (394 m. hoher Granitblock) und Corcovado (Christus Statue 38 m. hoch und 1145 t. schwer) herab sieht man eindrücklich wie diese 12 Mio Stadt in eine Hügellandschaft eingebettet ist. Nicht fehlen darf ein Spaziergang an der Copacabana (4,5 km. lang). Auch abends bietet Rio einiges. Wer es gemütlich mag setzt sich in eines der zahlreichen Strassencafes an der Copa. Wer es wilder mag, dem ist eine der lokalen Discos zu empfehlen.

Nach nur zwei Nächten in Rio flogen wir bereits weiter nach Manaus ins Amazonas-Gebiet. Die nächsten drei Tage verbrachten wir in einer einfachen Acajatuba Lodge (http://www.acajatuba.com.br) am Rio Negro. Mit diversen Exkursionen lernten wir die nähere Umgebung kennen. Ein Erlebnis war auch das Piranhas fischen, was ja unser Nachtessen werden sollte. Erst frassen Sie uns das Fleisch vom Haken, später verfing sich dann doch noch einer an Reto's haken. In den letzten 5 Minuten fing dann auch ich noch 2 Piranhas. Ein Ausflug in den Dschungel ist für jeden Brasil-Reisenden ein muss. Allerdings ist es nichts für Leute mit Arachnophobie. Handgrosse Spinnen im Zimmer sind keine Seltenheit. Tipp: Lebende Maden sollten nur jene essen, die eine gute Verdauung haben.

Von Manaus ging es via Horror-Trip nach Recife. Ca. 60 km südlich liegt Porto de Galinhas. In der Pousada Beira Mar (http://www.pousadabeiramar.com.br) verbrachten wir dann den Rest unseres Urlaubs. Dieses Guest-House liegt direkt am Meer und eignet sich ideal zum ausspannen. Es gibt ein paar wenige Ausflugmöglichkeiten. Zum Tauchen ist das Riff nicht zu empfehlen, zwischenzeitlich sank die Sicht unter einen Meter. Das abendliche Unterhaltungsangebot beschränkt sich auf das Wochenende wenn die reichen Brasilianer aus Recife anreisen.

Wer Urlaub in Brasilien plant sollte sich unbedingt die wichtigsten portugiesischen Wörter aneignen. Englisch wird in diesem Land kaum gesprochen.

Sicht vom Zuckerhut Richtung Copacabana, Rio

Rio Porto de Galinhas

Sicht vom Corcovado Richtung Zuckerhut, Rio

Sicht vom Zuckerhut Richtung Corcovado, Rio

Olinda

Cafe de Brasil unser Stammlokal

Porto de Galinhas

Pousada Beira Mar

Der Strand von Porto de Galinhas bei Flut.

Zu Fuss auf dem Riff.....

.... haben wir mehr Fische gesehen als beim Tauchen.

Ein Drink am Strand, kein Problem! :-)

Früchtestand in Poro de Galinhas.

Ob es da wohl um Drogen geht?

Acajatuba Lodge

Acajatuba Lodge

Der Amazonas bei Regen

Doch noch ein Pub gefunden!

Schreinerei im Amazonas

Flussfahrt auf dem Rio Negro

Dorf im Amazonas

Dorf im Amazonas

Unterwegs im Dschungel......

Bearbeitung von der Maniokwurzel.

Zuckerrohr

Ara-Papagei

Hier kann man sehen warum er den Namen Rio Negro trägt.

Unser Essen

Doch noch einen Piranha gefangen! Juheee

Doch noch einen kleinen Kaiman gefangen! :-)

Flug von Rio Richtung Manaus